Evangelische Kirchengemeinde A.B. Hermagor
1

Wozu?

Verarbeitungszweck

Wir verarbeiten Informationen über Sie, um Amtshandlungen vorzunehmen und Ihren Kirchenbeitrag zu ermitteln. Amtshandlungen sind z.B. Taufe, Kon-firmation oder Trauung. Ihre Kontaktdaten verarbeiten wir auch, um Sie z.B. über Veranstaltungen und Feierlichkeiten zu informieren.

 

Was?

Datenkategorien

Wir verarbeiten folgende Informationen: Name, Adresse, Kontaktdaten, Be-ruf, Familienstand, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft, religiöses Bekenntnis, Verrechnungsdaten betreffend Ihren Kirchenbeitrag, gegebenenfalls kirchli-che Funktion(en) und/oder übertragene kirchliche Aufgaben.

Hinweis: Es kommt vor, dass wir über Sie in einer oder mehreren Kategorien keine Informationen verarbeiten. Konkrete Auskunft über Sie betreffende Daten bekommen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Wie?

Datenerhebung

In der Regel teilen Sie uns Ihre Informationen selbst mit, z.B. beim Ausfüllen Ihres Trauungsprotokolls. Gemäß § 20 Abs. 7 Meldegesetz erhalten wir zu-dem von der Republik Österreich Ihre Meldedaten (Name, Anschrift, Ge-burtsdatum), wenn Sie der Meldebehörde mitgeteilt haben, dass Sie Mitglied der der Evangelischen Kirche A.B. oder H.B. sind.

 

Mit welchem Recht?

Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund bundesgesetzlicher und kirchenrechtli-cher Bestimmungen. Folgende Bundesgesetze enthalten Regelungen, die uns verpflichten: Protestantengesetz, Personenstandsgesetz 2013, Einkom-menssteuergesetz, Meldegesetz, E-Governmentgesetz (inkl. zugehörige Gesetze) und Sonderausgabendatenübermittlungsverordnung. Folgendes Kirchenrecht: Verfassung der Evangelischen Kirche A.u.H.B. in Österreich, Mitgliedschaftsordnung, Kirchenbeitrags- und Finanzausgleichsordnung, Matrikenordnung und Verordnung über die Verwendung des Verwaltungs-programms „Die Evangelischen Gemeindedaten Online“, Ordnung der Evan-gelischen Jugend in Österreich.

 

Wie lange?

Speicherdauer Löschfrist

Wir speichern Ihre Kirchenbeitragsvorschreibungsdaten, Kirchenbeitrags-mahndaten und Kirchenbeitragszahlungsdaten für die Dauer von zehn Jah-ren. Danach werden diese Daten routinemäßig anonymisiert. Für die Aufbe-wahrung von Daten im Zusammenhang mit dem Personenstand gilt das Personenstandsgesetz 2013.

 

Wer?

Gemeinsame Verantwortliche Auftragsverarbeiter

Wir betreiben diese Datenverarbeitung gemeinsam mit anderen Verantwortli-chen der Evangelischen Kirche in Österreich. Wie wir zusammenarbeiten können Sie der Verordnung über die Verwendung des Verwaltungspro-gramms „Die Evangelischen Gemeindedaten Online“ sowie dem kirchlichen Datenschutzgesetz entnehmen.

Für EGON ziehen wir Auftragsverarbeiter z.B. zu technischen Dienstleistungen heran.

 

Empfänger?

Datenübermittlungen

Ihre Daten werden weder verkauft noch verpachtet und nur

aufgrund gesetz-licher Bestimmungen weitergegeben. Ihre Kirchenbeitragsdaten übermitteln wir aufgrund der Sonderausgabendatenübermittlungsverordnung des Bun-des an das Bundesministerium für Finanzen. Ihre Personenstandsdaten leiten wir aufgrund des Meldegesetz an das Bundesministerium für Inneres weiter. Namen und Geburtsdaten von Mitgliedern der Evangelischen Kirche unter 21 Jahren sind aufgrund der Ordnung der Evangelischen Jugend in Österreich an die Evangelische Jugend in Österreich zu melden. Ihre Daten werden stets sicher und verschlüsselt übermittelt.

 
 
 

Wie wird mein

Kirchenbeitrag

geschätzt?

Ihr Kirchenbeitrag basiert auf Ihrem Einkommen. Für den Fall, dass Sie uns gegenüber keine Angaben über Ihr Einkommen machen, schätzen wir Ihr Jahreseinkommen zur Berechnung Ihres Kirchenbeitrages. Basis unserer Schätzung sind die Durchschnittsgehälter der Statistik Austria. Die Statistik Austria knüpft das Durchschnittsgehalt z.B. an Alter, Wohnsitz, Akademi-scher Grad, Geschlecht. Die Schätzung basiert auf statistischer Logik, die Entscheidungen treffen bei uns immer Menschen. Übrigens: Sie haben je-derzeit die Möglichkeit, unsere Schätzung zu berichtigen. Bitte wenden Sie sich an Ihre Kirchenbeitragsstelle.

 
 

Kontakt

Evangelische Kirche A.u.H.B. in Österreich, Severin-Schreiber-Gasse 1-3, 1180 Wien, +43 59 1517 00

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Severin-Schreiber-Gasse 1-3, 1180 Wien, +43 59 1517 00

 
 

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Widerspruch zu. Bitte wenden Sie sich dafür an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Da wir Ihre Kontaktdaten in unseren berechtigten Interessen verarbeiten, haben Sie grundsätzlich ein Widerspruchsrecht, wenn bei Ihnen Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und gegen diese Verarbeitung sprechen. Wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Daten-schutzrecht verstößt, oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Für die Evangelische Kirche A.u.H.B. in Österreich ist der Da-tenschutzsenat der Evangelischen Kirche A.u.H.B. in Österreich zuständig.

 
 

Aufsichtsbehörde

Datenschutzsenat der Evangelischen Kirche A.u.H.B. in Österreich

 

Unsere drei evang. Nachbar-Pfarrgemeinden Hermagor-Watschig, Tressdorf-Rattendorf und Weissbriach-Weissensee kooperieren, um gemeinsam spirituell-touristische Angebote während der Sommersaison anzubieten. Die Palette reicht dabei von Alm- und Seegottesdiensten, Konzerten bis hin zu Wanderungen und Aktionen am Weg des Buches. Siehe auch: www.kirche-im-tourismus.at

Morgenlob bzw. Wanderung

Samstag, 14.Juli, Morgenlob auf der Malga Priu/Italien mit Elli u. Helfried Gangl (Anmel

                 dung: 0699 1072 15 74), Abfahrt 6:00 Uhr, Postverteilerzentrum Hermagor

Dienstag, 24. Juli Morgenandacht „Zum Aufgang der Sonne“, Treffpunkt

                  um 6:00 Uhr beim Parkplatz in Praditz neben der Tankstelle, Weissensee .

Dienstag, 7. August Morgenandacht „Zum Aufgang der Sonne“, Treffpunkt

                  um 6:00 Uhr beim Parkplatz in Praditz neben der Tankstelle, Weissensee .

Sommerfest Sonntag, 22. Juli um 9:00 Uhr ökumen. Gottesdienst in Tröpolach am Festgelände der

Trachtenkapelle Wulfenia mit anschließendem Sommerfest

Musikalisches Abendlob Sonntag, 1. Juli, 19:00 Uhr, Burgarena Finkenstein, „Mhepo Iyapuky! Come, Holy Spirit!  

Komm, Heiliger Geist!“ mit Superintendent Mag. Manfred Sauer.

Almgottesdienste
Sonntag,15. Juli um 11.30, Alm Hinterm Brunn
Sonntag, 5. August, 10.15, Nassfeldkirchtag, ökumenischer Gottesdienst

Sonntag, 5. August, 11.00, Egger-Alm ökumenischer Wortgottesdienst zum Kirchtag
Sonntag, 19. August, 11.30, Naggler-Alm
Sonntag, 16.September, 11.30, Herbstfest- Almgottesdienst auf der Naggler Alm

Kirchtag Samstag, 28. Juli, 19.15, ökumen. GD zum Radniger Sommerkirchtag, Dorfkirche Radnig

Waldgottesdienst Sonntag, 9. September, 10.30, auf dem Guggenberg, danach Gegrilltes, Kuchen und Kaffee

Weiterlesen: 1. Advent 2017Zwei fröhliche Adventsgottesdienste unter dem Motto "Wir bereiten uns auf Weiterlesen: 1. Advent 2017Weihnachten vor mit Musik, Gottes Wort, Brot und Traubensaft " haben wir am 1. Advent am 3.12. in der Schneerosenkirche Hermagor und im Bethaus in Watschig gefeiert!

Die beiden Musikklassen 3m und 4m der Volksschule Hermagor mit ihren Lehrkräften Frau Angelika Ebner und Herrn Toni Ebner präsentierten ein fantatsisches muskalisches Programm und Religionsleherin Gerda Herzog besinnliche adventliche Gedanken mit ihren Schülern und Schülerinnen. In Watschig gestalteten die Kinder der Kinderstunde unter der Leitung von Monika Schaar und Ingrid Regittnig-Tillian mit Lied und Mitgebsel für alle Gottesdienstbesucher den Gottesdienst Pfarrerin Veronika Ambrosch predigte über das Warten im Advent analog des sehnsüchtigen Wartens aufs Essen. 

Weiterlesen: 1. Advent 2017Ganz nach dem biblischen Spruch: Aller Augen warten auf dich Herr, denn Du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine milde  Hand auf und sättigst alle, die da leben/warten, mit deinem Wohlgefallen.

Das Warten ist auch unsere Haltung im Advent: wir warten auf Weihnachten, auf die Geschenke, auf die Geburt von Jesus, auf unseren Herrn und Retter Jesus Christus. Und dieses warten ist ein Warten mit Sehnsucht,  verbunden mit Vorfreude. Wir warten auf den, der uns heil bringt und Leben und Freude. Auf den der für uns das Brot des Lebens ist, Jesus!

 

 

Gailtaler  Glaubensimpulse

 Vom 9. – 11. März mit Martin Scheuermann vom Schönblick, Württemberg im Missionshaus Hermagor, Major-Trojer Weg 1.

    Fr.   19.30

Vortragsabend: Thema wird noch mitgeteilt                    

Sa.     9.00

Bible & Breakfast … Frühstück für jung & alt & jedermann

         19.30

Jugendabend … mit dem EC Jugendkreis Hermagor

    So., 10.00       Gottesdienst in der Schneerosenkirche

 

Glaubenskurs „Dem Leben auf der Spur“

In diesem Kurs sind Sie eingeladen, mit uns auf Spurensuche zu gehen. Jesus erzählt in seinen  Gleichnissen von den Spuren Gottes in unserem Leben und fordert uns heraus, sie zu entdecken.

Herzliche Einladungen zu 4 Abenden jeweils am

Mi. den 4. April, 11. April, 18. April, 25. April um 19.30 Uhr im Missionshaus Hermagor.

 

Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017Mit den beiden Festgottesdiensten anläßlich des 500. Reformationstages erreichte das Lutherjubiläumsjahr seinen Höhepunkt.Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017

Groß gefeiert haben wir sowohl in Hermagor am Sonntag, den 29.10 in der Schneerosenkirche als auch in Watschig im Bethaus am 31.10. um 19:00 Uhr.

Vom Hermagorer Festgottesdienst mit dem Lesachthaler StreichXang bekommt Ihr einen Eindruck

unter: Festgottesdienst am Reformationstag in der Schneerosenkirche

Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017In Watschig gestalteten Bläser der Trachtenkapelle Wulfenia, der evang. Chor Hermagor und Hanni Zimmermann an der Orgel den Gottesdienst musikalisch. Die KonfirmandInnen führten mit Pfarrehepaar das preisgekrönte Anspiel "Mit Martin Luther an einem Tisch" auf.Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017

PFr. Reinhard Ambrosch predigte über Martin Luthers reformatorische Entdeckung anhand des Liedes: "Nun freut euch liebe Christen gmein". Im Anschluß an den Gottesdienst wurde beim Löffele noch fröhlich weitergefeiert!

Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017

 Weiterlesen: Festgottesdienste zum 500. Reformationstag 2017