Evangelische Kirchengemeinde A.B. Hermagor
1
Freitag, 24 Juli 2020 11:25

Stadtkirchtag Hermagor 2020

Hermagorer Kirchtag in der
Schneerosen-Kirche

Pünktlich zum 95.Stadtkirchtag erstrahlt die
Evangelische Kirche in neuem Glanz.

Der Hermagorer Kirchtag im Corona-Jahr 2020 wurde – im wahrsten Sinn des Wortes –
ausschliesslich in den beiden Kirchen der Wulfeniastadt gefeiert. 

Um vor etwa 100 Jahren die Baukosten für dieses Bauvorhaben leichter zu stemmen, haben die
damaligen Evangelischen im Großraum Radnig fleißig Schneerosen gesammelt, sie zu Sträußlein gebunden
und in alle Welt versandt.
Dadurch konnte schlussendlich am 11.Juli 1926 die „Schneerosenkirche“ feierlich eröffnet werden.

Der Kärntner Superintendent Manfred Sauer brachte es in seiner leidenschaftlichen Fest-Predigt in Hermagor auf den Punkt:
„Stets das Gemeinsame vor dem Trennenden in den Mittelpunkt zu stellen und sich auf Augenhöhe ehrlich zu begegnen,
macht große Leistungen möglich...“

Dem engagierten Kurator Karl Wassertheurer ist mit der pünktlichen Fertigstellung der Renovierungsarbeiten
anlässlich des Kirchtages eine wahre Punktlandung gelungen.
„Das war nur durch die vielen Sponsoren und durch den großartigen Teamgeist der zahlreichen freiwilligen Helfer möglich,
die insgesamt etwa 700 Arbeitsstunden unentgeltlich geleistet haben“, zeigte der Kurator im Rahmen seiner Festrede
durch namentliche Erwähnung aller Gönner auf.

Corona-bedingt waren beim Festgottesdienst nur kleine Abordnungen der Stadtpolitik, der Freiwilligen Feuerwehr unter Christof Rohr,
der Goldhaubenfrauen unter Ilse Holzfeind und der Obergailtaler Trachtengruppe unter Traudi Puntigam beim Festgottesdienst anwesend.

Gesehen u.a. Kunst-Mäzen Karlheiz Essl, Restaurator Herwig Hubmann, Sup-Kuratorin Helli Thelesklaf,
Bürgermeister Siegfried Ronacher, Abgeordneter Luca Burgstaller, Stadträtin Christina Ball.  

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Freitag, 24 Juli 2020 11:51
Mehr in dieser Kategorie: « Schneerosenkirche frisch renoviert